CRAZY GIZMAS - 20% Rabatt mit dem Code GIZMAS20
* Regeln für die Kampagne

Garantien

1. Einführung

1.1. wer sind wir und wie können Sie uns kontaktieren?

Wir sind GIZMANIA s.r.o., ID-Nr.: 24208230, mit Sitz in Bubenské nábřeží 306/13, Holešovice, 170 00 Prag 7, eingetragen beim Amtsgericht in Prag, Aktenzeichen C 188745 (im Folgenden "wir" oder "GIZMANIA" genannt). Auf dem https://www.gizmania.at/ E-Shop bieten wir Ihnen Waren an (der E-Shop wird auch als "der Shop" bezeichnet). Wenn Sie bei uns im Shop Waren bestellen, treten wir Ihnen gegenüber als Verkäufer und Sie als Käufer auf.

Wenn Sie Hilfe benötigen, können Sie uns hier kontaktieren:

  • Telefonnummer: [+4206078396]
  • E-Mail-Adresse: [info@gizmania.cz]
  • Lieferadresse: [Gizmania s.r.o., Bubenské nábřeží 306/13, Halle Nr. 27, 170 00 Prag 7 - Holešovice]

1.2. wer sind Sie?

Sie können sowohl menschliche Wesen (natürliche Personen) als auch juristische Personen sein. Sie können Verbraucher oder Unternehmer sein. Aber hauptsächlich bestellen Sie Waren in unserem Shop (im Folgenden "Sie" genannt).

  • Wer ist ein Verbraucher?

Jede Person, die mit uns einen Kaufvertrag oder einen anderen Vertrag außerhalb ihrer geschäftlichen Tätigkeit oder außerhalb der selbständigen Ausübung ihres Berufs abschließt. Dieses Beschwerdeverfahren dient dem Schutz des Verbrauchers gemäß den gesetzlichen Bestimmungen.

 

  • Wer ist ein Unternehmer?

Eine natürliche oder juristische Person, die einen Kaufvertrag oder einen anderen Vertrag mit uns nicht als Verbraucher abschließt. Wenn Sie einen Vertrag mit uns als Unternehmer abschließen, gelten die Bestimmungen dieses Beschwerdeverfahrens, die nach diesem Beschwerdeverfahren für Verbraucher bestimmt sind, nicht für Sie.

1.3. was ist dieses Beschwerdeverfahren

Dieses Beschwerdeverfahren ist ein rechtsverbindliches Dokument, das integraler Bestandteil des zwischen Ihnen und uns auf der Grundlage Ihrer Bestellung im Shop geschlossenen Vertrags und integraler Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist. Das bedeutet, dass der Vertrag und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch dieses Dokument geregelt werden. Im Reklamationsverfahren erfahren Sie, wie Sie sich über mangelhafte Waren beschweren können und worauf Sie Anspruch haben.

1.4. können wir etwas anderes vereinbaren als das, was Sie im Reklamationsverfahren finden?

Ja, wir können auch individuelle Vereinbarungen in einem separaten Kaufvertrag oder einem anderen Vertrag treffen. Unsere individuellen Vereinbarungen haben Vorrang vor diesem Reklamationsverfahren.

2. Was ist ein Mangel?

2.1. Ein Mangel ist unser Albtraum. Obwohl wir versuchen, die besten Waren zu verkaufen, sind Mängel manchmal unvermeidbar. Was ein Mangel an einer Ware ist, wird in Artikel 2.2 des Reklamationsgesetzes für Verbraucher und in Artikel 2.3 des Reklamationsgesetzes für Unternehmer definiert. Auch die Leistung einer anderen Sache gilt als Mangel. Auch Mängel an den für die Nutzung der Ware erforderlichen Unterlagen gelten als Mangel.

2.2. Wenn Sie als Verbraucher einen Vertrag mit uns schließen, haften wir dafür, dass die Waren:

  1. der vereinbarten Beschreibung, Art und Menge sowie der Qualität, Funktionalität, Kompatibilität, Interoperabilität und anderen im Shop beschriebenen oder zwischen uns vereinbarten Eigenschaften entspricht;
  2. sich für den Zweck eignet, für den Sie es benötigen und dem wir zugestimmt haben;
  3. mit dem vereinbarten Zubehör, einschließlich Verpackung, Gebrauchsanweisung und Montage- oder Installationsanleitung, geliefert wird, das Sie vernünftigerweise erwarten können;
  4. sich für den Zweck eignet, für den Waren dieser Art üblicherweise verwendet werden, auch unter Berücksichtigung der Rechte Dritter, der Gesetzgebung, der technischen Normen oder der Verhaltenskodizes der Industrie, sofern es keine technischen Normen gibt;
  5. sie entspricht in Menge, Qualität und anderen Eigenschaften, einschließlich Haltbarkeit, Funktionalität, Kompatibilität und Sicherheit, den üblichen Eigenschaften von Waren derselben Art, die Sie vernünftigerweise erwarten können, auch unter Berücksichtigung unserer öffentlichen Äußerungen oder der Äußerungen von Personen, die sich in derselben Vertragskette wie wir befinden (z.B. der Hersteller), insbesondere der Werbung oder der Kennzeichnung;
  6. in Qualität und Verarbeitung dem Muster oder der Probe entspricht, die wir Ihnen vor Vertragsabschluss zur Verfügung gestellt haben;
  7. wir installieren oder montieren die Ware, wenn wir vereinbart haben, dass die Montage oder Installation der Ware durch uns oder einen Dritten unter unserer Verantwortung erfolgt; ebenso haften wir für Mängel an der Ware, die durch eine unsachgemäße Montage oder Installation verursacht wurden, die von Ihnen im Rahmen des Vertrages durchgeführt wurde, und der Mangel auf einen Fehler in den von uns für die Ware erteilten Anweisungen zurückzuführen ist.

2.3 Wenn Sie als Unternehmer einen Vertrag mit uns abschließen, sind wir für Folgendes verantwortlich:

a)     wir liefern Ihnen in der vereinbarten Menge, Qualität und Ausführung; sind Qualität und Ausführung nicht vereinbart, erbringen wir die Leistung in einer für den aus dem Vertrag ersichtlichen, ansonsten für den Zweck üblichen Qualität und Ausführung;

(b)     entspricht in Qualität oder Ausführung dem Muster oder der Probe; wenn die im Vertrag angegebene Qualität oder Ausführung und das Muster oder die Probe voneinander abweichen, ist der Vertrag maßgeblich; wenn der Vertrag und das Muster die Qualität oder Ausführung unterschiedlich, aber nicht widersprüchlich angeben, muss die Ware sowohl dem Vertrag als auch dem Muster oder der Probe entsprechen.

3. Bis wann müssen Sie reklamieren und was steht Ihnen zu?

3.1 Schauen wir uns zunächst an, wie die Dinge laufen, wenn Sie als Verbraucher einen Vertrag abschließen.

  1. Wir haften Ihnen gegenüber nur für Mängel an der Ware, die bereits bei der Übernahme der Ware vorhanden waren, auch wenn sich dieser Mangel erst später herausstellt. Unsere Verpflichtungen aus der Qualitätsgarantie bleiben unberührt, wenn wir Ihnen diese Garantie über das Gesetz hinaus gewährt haben.
  2. Wenn die Ware innerhalb von 2 Jahren nach Erhalt einen Mangel aufweist (bei Verkauf von Gebrauchtwaren innerhalb von 1 Jahr), der bereits bei Erhalt vorhanden war, können Sie diesen reklamieren. Idealerweise sollten Sie den Mangel unverzüglich nach seiner Entdeckung reklamieren; spätestens können Sie ihn innerhalb der Verjährungsfrist von 3 Jahren ab dem Zeitpunkt der Entdeckung des Mangels reklamieren, wenn der Mangel innerhalb von 2 Jahren nach Übernahme der Ware (bzw. innerhalb von 1 Jahr bei Gebrauchtwaren) aufgetreten ist. Später können wir Ihren Anspruch nicht anerkennen.
  3. Wenn Sie den Mangel zu Recht entdecken, gilt die im vorigen Absatz genannte Frist von 2 Jahren (bzw. 1 Jahr bei gebrauchten Waren) nicht, solange Sie als Verbraucher die Waren nicht nutzen können.
  4. Wenn sich ein Mangel der Ware innerhalb von 1 Jahr nach Erhalt zeigt, wird davon ausgegangen, dass die Ware bei Erhalt mangelhaft war, es sei denn, die Art der Ware oder des Mangels schließt dies aus. Diese Frist läuft nicht, solange Sie die Ware nicht benutzen können, wenn Sie den Mangel zu Recht reklamiert haben. Das bedeutet, dass Sie nicht beweisen müssen, dass die Waren bereits bei Erhalt mangelhaft waren, wenn Sie innerhalb von 1 Jahr nach Erhalt eine Reklamation einreichen. Zeigt sich der Mangel an den Waren erst nach 1 Jahr ab Erhalt, müssen Sie uns stattdessen beweisen, dass die Waren bereits bei Erhalt mangelhaft waren. Andernfalls können wir Ihren Anspruch nicht anerkennen.
  5. Was steht Ihnen zu, wenn Sie als Verbraucher eine Beschwerde einreichen?
    • Als Verbraucher haben Sie zunächst nach Ihrer Wahl Anspruch auf kostenlose Nachbesserung der Ware oder Lieferung einer neuen mangelfreien Ware, es sei denn, die gewählte Art der Nacherfüllung ist unmöglich oder im Vergleich zur anderen unverhältnismäßig teuer. Wenn die von Ihnen gewählte Methode zur Behebung des Mangels unmöglich oder im Vergleich zu der anderen Methode unverhältnismäßig teuer ist (insbesondere unter Berücksichtigung der Bedeutung des Mangels, des Wertes, den die Ware ohne den Mangel hätte, und der Frage, ob der Mangel durch die andere Methode ohne erhebliche Unannehmlichkeiten für Sie behoben werden kann), können wir den Mangel durch die andere Methode beheben. Als Verkäufer können wir die Beseitigung des Mangels verweigern, wenn diese unmöglich oder unverhältnismäßig teuer ist, wobei insbesondere die Bedeutung des Mangels und der Wert, den die Ware ohne den Mangel hätte, zu berücksichtigen sind.
    • Wenn (i) wir uns weigern, den Mangel zu beheben, oder ihn nicht innerhalb einer angemessenen Frist beheben, nachdem wir auf ihn hingewiesen wurden, so dass Ihnen unter Berücksichtigung der Art der Ware und des Zwecks, für den Sie sie gekauft haben, keine erheblichen Unannehmlichkeiten entstehen, oder (ii) es aus den Umständen offensichtlich ist, dass, dass der Mangel nicht innerhalb einer angemessenen Frist oder ohne erhebliche Unannehmlichkeiten für Sie behoben werden kann, oder (iii) der Mangel wiederholt auftritt oder (iv) der Mangel eine wesentliche Vertragsverletzung darstellt, können Sie eine angemessene Preisminderung verlangen oder vom Vertrag zurücktreten. Die angemessene Minderung bestimmt sich nach der Differenz zwischen dem Wert der mangelfreien Ware und der mangelhaften Ware, die wir Ihnen geliefert haben. Sie können nicht vom Vertrag zurücktreten, wenn der Mangel der Ware nur unerheblich ist; er gilt als nicht unerheblich. Wenn Sie vom Vertrag zurücktreten, erstatten wir Ihnen den Kaufpreis unverzüglich, nachdem wir die Ware erhalten haben oder nachdem Sie uns nachgewiesen haben, dass Sie die Ware versandt haben.
  6. Solange wir unsere Verpflichtungen aus der mangelhaften Leistung nicht erfüllt haben, müssen Sie uns den ausstehenden Preis für die Ware oder einen Teil davon nicht zahlen.

3.2 Schauen wir uns nun an, wie die Dinge für uns laufen, wenn Sie als Unternehmer einen Vertrag abschließen (zum Beispiel, weil Sie Waren für Ihr Unternehmen bestellen).

  1. Sie können nur Mängel an den Waren geltend machen, die bereits vorhanden waren, als das Schadensrisiko auf Sie als Käufer überging, auch wenn sie sich erst später zeigen. Unsere Verpflichtungen aus der Beschaffenheitsgarantie bleiben unberührt, wenn wir Ihnen diese Garantie über das Gesetz hinaus gewährt haben.
  2. Sie sind verpflichtet, die Ware so schnell wie möglich nach dem Gefahrübergang zu prüfen und sich von den Eigenschaften und der Menge der Ware zu überzeugen. Das bedeutet, dass Sie verpflichtet sind, die Waren, die Sie von uns erhalten, persönlich zu inspizieren, die Waren auf Vollständigkeit und Unversehrtheit der Verpackung zu überprüfen und den Zustand der Waren ordnungsgemäß und sorgfältig zu kontrollieren, wenn Sie sie vom Spediteur erhalten. Wenn Sie Mängel oder Unzulänglichkeiten feststellen, sind Sie verpflichtet, die verantwortliche Person (Mitarbeiter oder Spediteur) unverzüglich zu benachrichtigen, und Sie sind berechtigt, diese Waren nicht anzunehmen. Wenn Sie solche beschädigten Waren annehmen, müssen Sie den Schaden unverzüglich in einem Übergabe- oder ähnlichen Bericht beschreiben und uns darüber informieren. Ein Verstoß gegen diese Verpflichtung führt zum Erlöschen Ihrer Rechte aus der mangelhaften Leistung.
  3. Sie müssen offensichtliche Mängel an der Ware unverzüglich rügen, nachdem Sie diese bei rechtzeitiger Untersuchung und ausreichender Sorgfalt hätten entdecken können. Andernfalls verlieren Sie die Möglichkeit, Ihre Rechte aus der mangelhaften Leistung in einem Gerichtsverfahren wirksam geltend zu machen.
  4. Verborgene Mängel müssen Sie unverzüglich geltend machen, nachdem Sie sie entdeckt haben oder bei angemessener Sorgfalt hätten entdecken müssen, spätestens jedoch innerhalb von zwei Jahren nach Erhalt der Ware. Andernfalls verlieren Sie, wie im vorigen Absatz beschrieben, die Möglichkeit, Ihr Recht auf verborgene Mängel in einem Gerichtsverfahren wirksam geltend zu machen.
  5. Was steht Ihnen bei einer Beschwerde als Unternehmer zu?
    • Wenn die mangelhafte Leistung eine wesentliche Vertragsverletzung darstellt, haben Sie das Recht, (i) den Mangel durch Lieferung einer neuen Sache ohne Mangel oder durch Lieferung einer fehlenden Sache beheben zu lassen, (ii) den Mangel durch Reparatur der Sache beheben zu lassen, (iii) einen angemessenen Nachlass auf den Kaufpreis zu erhalten oder (iv) vom Vertrag zurückzutreten.     
    • Ein Mangel ist eine wesentliche Vertragsverletzung, wenn wir zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses wussten oder hätten wissen müssen, dass Sie den Vertrag nicht geschlossen hätten, wenn Sie die Verletzung vorhergesehen hätten.
    • Wenn Sie den Mangel nicht rechtzeitig anzeigen, haben Sie auch im Falle einer mangelhaften Leistung, die eine wesentliche Vertragsverletzung darstellt, nur die gleichen Rechte wie im Falle einer mangelhaften Leistung, die keine wesentliche Vertragsverletzung darstellt.
    • Ist die mangelhafte Leistung eine nicht wesentliche Vertragsverletzung, sind Sie berechtigt: (i) die Beseitigung des Mangels zu verlangen oder (ii) einen angemessenen Nachlass auf den Kaufpreis zu verlangen.
    • Wenn wir die Beseitigung des Mangels nicht rechtzeitig vornehmen oder verweigern, können Sie verlangen: (i) eine Minderung des Kaufpreises; oder (ii) Sie können vom Vertrag zurücktreten. Sie können die von Ihnen getroffene Wahl nicht ohne unsere Zustimmung ändern.
  6. Ein Mangel ist eine wesentliche Vertragsverletzung, wenn wir bei Vertragsabschluss davon wussten oder wissen mussten, dass Sie den Vertrag nicht geschlossen hätten, wenn Sie den Mangel vorhergesehen hätten. Andernfalls wird die Verletzung nicht als wesentlich angesehen.
  7. Wenn die mangelhafte Leistung eine wesentliche Vertragsverletzung darstellt, haben Sie das Recht, den Mangel durch die Lieferung neuer, mangelfreier Ware oder durch die Lieferung der fehlenden Ware beheben zu lassen, den Mangel durch die Reparatur der Ware beheben zu lassen, einen angemessenen Nachlass auf den Kaufpreis zu erhalten oder vom Vertrag zurückzutreten.
  8. Wenn es sich bei der mangelhaften Leistung um eine unerhebliche Vertragsverletzung handelt, haben Sie das Recht, den Mangel beheben zu lassen oder einen angemessenen Preisnachlass zu erhalten.
  9. Die Reklamation entbindet Sie nicht von der Verpflichtung, den Preis der Ware zu zahlen. Artikel 2108 des Bürgerlichen Gesetzbuches (Gesetz Nr. 89/2012 Slg.) ist nicht anwendbar.

3.3 Zum Schluss sehen wir uns an, was für alle Kunden gilt:

  1. Die Mängelfrist ist nicht zu verwechseln mit der Nutzungsdauer der Ware, d.h. dem Zeitraum, in dem die Ware bei normalem Gebrauch die aufgrund der Beschaffenheit der jeweiligen Ware erforderlichen Funktionen und Leistungen beibehält, einschließlich eines angemessenen Wartungsbedarfs. Der Kunde erkennt an, dass die Lebensdauer von Extremsportartikeln möglicherweise nicht mit dem für den Mangel angegebenen Zeitraum übereinstimmt, da solche Artikel einer stärkeren Abnutzung unterliegen, die als durch normalen Gebrauch verursachte Abnutzung angesehen werden kann. Verschleiß, der durch normalen Gebrauch verursacht wird, ist kein Mangel. Ein Anspruch auf normale Abnutzung kann insbesondere mit der Begründung abgelehnt werden, dass die Sache im eigentlichen Sinne gar nicht mangelhaft ist.
  2. Sie müssen zunächst die Kosten der Reklamation tragen. Wir erstatten Ihnen jedoch die Kosten, wenn wir feststellen, dass der Fehler bei uns liegt. Da uns die Goldmine jedoch nicht gehört, erstatten wir Ihnen nur die angemessenen Kosten für einen anerkannten Anspruch. Stellen Sie also sicher, dass Sie Ihren Anspruch so schnell wie möglich geltend machen.
  3. Sie können einen fehlerhaften Artikel nur dann selbst reparieren oder von einer anderen Person reparieren lassen, wenn wir dem zugestimmt haben. Andernfalls müssen wir Ihnen die entstandenen Kosten nicht erstatten. Durch die Beseitigung des Mangels verlieren wir die Möglichkeit, selbst zu prüfen, ob die Ware wirklich mangelhaft war und ob die Reklamation daher gerechtfertigt ist. 
  4. Wenn Sie ein Problem mit der Art und Weise haben, wie wir eine Reklamation bearbeiten, würden wir uns freuen, wenn Sie es zunächst mit uns besprechen. Kontaktieren Sie uns einfach auf jedem Weg. Wenn Sie ein Verbraucher sind und Streitigkeiten außergerichtlich lösen möchten, können Sie sich an eine außergerichtliche Streitbeilegungsstelle wenden. Dies ist zum Beispiel die Tschechische Gewerbeaufsichtsbehörde unter www.coi.cz/informace-o-adr. Alternativ können Sie als Verbraucher Ihren Streit online über die EU-ODR-Plattform unter www.ec.europa.eu/consumers/odr beilegen.
  5. Und natürlich haben Sie auch das Recht, vor Gericht zu gehen. Zum Beispiel, wenn Sie mit der Art und Weise, wie wir Ihre Beschwerde bearbeitet oder gar nicht bearbeitet haben, nicht zufrieden sind.

4. Was sollten Sie tun, wenn Sie einen Mangel an der Ware feststellen?

4.1. Es heißt nicht umsonst, dass es einfacher ist, mit zwei Personen auszukommen. Kontaktieren Sie uns und sagen Sie uns:

  1. was der Mangel an dem Artikel ist oder wie er sich äußert (Sie können den Mangel auch beschreiben, indem Sie das Formular ausfüllen, das hier zur Verfügung steht);
  2. Ob Sie den Mangel beheben, die Ware gegen ein neues Stück austauschen, vom Vertrag zurücktreten oder einen angemessenen Preisnachlass wünschen;
  3. Wie lautet Ihr Name und Ihre Adresse oder wie lautet Ihr Name, Ihre Registrierungsnummer und Ihr Firmensitz (geben Sie idealerweise Telefon und E-Mail an, damit wir uns schneller mit Ihnen in Verbindung setzen können);
  4. eine Kopie des Kaufbelegs (Rechnung, Quittung oder ein anderes Dokument) oder die Nummer des Nachweises, den wir Ihnen bei Vertragsabschluss gegeben haben, oder einen anderen glaubwürdigen Nachweis, dass und wann Sie die Ware gekauft haben.

Sie können uns auf jedem verfügbaren Weg kontaktieren. Wenn Sie beispielsweise in Prag oder Umgebung wohnen, können Sie uns unter unserer Lieferadresse [Gizmania s.r.o., Bubenské nábřeží 306/13, Halle Nr. 27, 170 00 Prag 7 - Holešovice] besuchen. In anderen Fällen können Sie uns z.B. eine E-Mail an [info@gizmania.cz] schicken und dann die Ware gemäß Paragraph 4.2. des Reklamationsverfahrens einsenden. Es bleibt jedoch natürlich Ihnen überlassen, welche Methode Sie bevorzugen. Sie können den Mangel auf jede nachweisbare Weise melden (rügen). Sie sollten jedoch bedenken, dass Sie den zweckmäßigsten Weg der Beschwerde wählen sollten, da wir nur verpflichtet sind, Ihnen die angemessenen Kosten einer anerkannten Beschwerde zu erstatten.

4.2 Darüber hinaus müssen Sie uns die mangelhaften Waren frei von jeglicher Verunreinigung zusammen mit einer Mängelanzeige gemäß Absatz 4.1 des Reklamationsverfahrens oder unverzüglich danach liefern. Es ist nicht erforderlich, die komplette Ware zu senden, sondern nur den mangelhaften Teil, es sei denn, wir vereinbaren individuell etwas anderes oder fordern Sie dazu auf.

4.3 Wenn Sie ein Verbraucher sind, nehmen wir die Ware auf unsere Kosten in Empfang, um den Mangel zu beheben. Wenn dies die Demontage eines Artikels erfordert, dessen Montage vor dem Auftreten des Mangels entsprechend der Art und dem Zweck des Artikels durchgeführt wurde, werden wir den mangelhaften Artikel demontieren und einen reparierten oder neuen Artikel montieren oder die Kosten dafür übernehmen.

4.4 Sobald wir eine Reklamation von Ihnen erhalten, eilt unser Notfallteam los, um alles so schnell wie möglich zu beheben.  

5. Bis wann werden wir die Beschwerde lösen?

5.1 Wenn Sie ein Verbraucher sind, garantieren wir Ihnen, dass wir Ihre Beschwerde innerhalb von 30 Tagen nach ihrer Einreichung bearbeiten werden. Der Zeitpunkt, an dem wir von Ihnen alle in Absatz 4.1 des Beschwerdeverfahrens aufgeführten Informationen zusammen mit den mangelhaften Waren gemäß Absatz 4.2 des Beschwerdeverfahrens erhalten haben, es sei denn, die Beschwerde kann ohne diese Informationen beigelegt werden. Wir werden Sie auch über die Erledigung der Beschwerde innerhalb dieser Frist informieren. Nach Ablauf der Frist können Sie vom Vertrag zurücktreten oder einen angemessenen Preisnachlass verlangen. Wenn Sie kein Verbraucher sind, werden wir versuchen, alles innerhalb der gleichen Fristen zu erledigen, aber wir garantieren keine Höchstfrist.

5.2 Wir werden zunächst bestätigen, wann Sie als Verbraucher die Beschwerde eingereicht haben, welchen Inhalt die Beschwerde hat, welche Art der Bearbeitung der Beschwerde Sie wünschen und welche Kontaktdaten Sie uns zur Verfügung gestellt haben, um Informationen zur Bearbeitung der Beschwerde zu erhalten. Sobald alles erledigt ist, erhalten Sie von uns schwarz auf weiß das Datum und die Art der Bearbeitung der Reklamation, einschließlich einer Bestätigung der Reparatur und der Dauer der Reparatur. Wenn wir Ihre Reklamation nicht anerkennen können, werden wir Ihnen die Gründe dafür nicht vorenthalten. Im Gegenteil, wir werden Ihnen alles so deutlich wie möglich erklären. Bei Verträgen, die nicht an Verbraucher gerichtet sind, sind wir nicht verpflichtet, das Beschwerdeverfahren in dieser Ausführlichkeit zu dokumentieren. Wenn Sie es jedoch wünschen, werden wir selbstverständlich Vorkehrungen treffen.

5.3 Wenn wir eine Beschwerde nicht rechtzeitig bearbeiten können, werden wir Sie kontaktieren. Natürlich nur, wenn wir Ihre Telefonnummer oder E-Mail haben. Es liegt an Ihnen, ob Sie uns den Boden unter den Füßen wegziehen und einer Verlängerung der Frist zustimmen.

5.4 Wenn Sie uns die Waren per Post zusenden, werden sie nach Bearbeitung der Reklamation automatisch an Ihre Adresse zurückgeschickt.

5.5 Wenn Sie die Ware nicht innerhalb einer angemessenen Frist abholen, nachdem wir Sie über die Möglichkeit der Abholung der Ware nach der Reparatur informiert haben, haben wir Anspruch auf eine Lagergebühr zum üblichen Satz.

6. Qualitätsgarantie

6.1 Wenn wir Ihnen eine Qualitätsgarantie gewähren und Sie ein Verbraucher sind, richten sich Umfang, Bedingungen und Modalitäten der Ausübung Ihres Rechts aus der mangelhaften Leistung vorrangig nach den Angaben in der Garantieurkunde, die wir ausstellen müssen. Die Informationen, die nicht im Garantieschein enthalten sind, und somit Mängel, die nicht unter die Garantie fallen, unterliegen diesem Reklamationsverfahren und den geltenden und wirksamen gesetzlichen Bestimmungen. Das Recht des Verbrauchers auf freien Rechtsschutz nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch wird durch die Qualitätsgarantie nicht berührt.

7. Wann haften wir nicht für Mängel?

7.1 Obwohl wir immer versuchen werden, Ihnen entgegenzukommen, ist es in manchen Fällen nicht fair, wenn wir Mängel beheben, für die wir nicht verantwortlich sind. Insbesondere kann eine Reklamation mit der Begründung abgelehnt werden, dass der Artikel nicht im eigentlichen Sinne des Wortes mangelhaft ist. Daher haften wir insbesondere nicht für Mängel an Waren, wenn:

  1. der Mangel von Ihnen oder einer Person, der Sie die Nutzung der Ware gestattet haben, verursacht wurde (z.B. indem Sie bei der Nutzung der Ware die u.a. im Scootpedia-Shop erhältlichen Anweisungen nicht befolgt haben und dadurch der Mangel entstanden ist), und/oder
  2. eine durch den normalen Gebrauch der Ware verursachte Abnutzung oder, im Falle von Gebrauchtwaren, eine Abnutzung, die dem Ausmaß ihrer vorherigen Nutzung entspricht; unter einer solchen normalen Abnutzung können Sie sich beispielsweise eine Situation vorstellen, in der die Ware zwar den Zweck erfüllt, für den sie bestimmt war, sich aber infolge ihrer Nutzung ihr Aussehen verändert hat oder ihre Wirksamkeit leicht verringert wurde.

8. Ende gut, alles gut

8.1 Die Rechtsbeziehungen zwischen uns und Ihnen, die sich aus einem Kaufvertrag oder einem anderen Vertrag ergeben, unterliegen dem Recht der Tschechischen Republik unter Ausschluss der Regeln des internationalen Privatrechts. Wir schließen die Anwendung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf ausdrücklich aus. Diese Rechtswahl gilt unbeschadet der Rechte, die Sie als Verbraucher nach dem Recht haben, das ansonsten auf unser Rechtsverhältnis anwendbar wäre.

8.2 Alle Streitigkeiten, die sich aus dem Vertrag ergeben, werden von uns vor den Gerichten der Tschechischen Republik entschieden, die für den Gerichtsstand unseres Geschäftssitzes zuständig sind. Diese Gerichtsstandswahl gilt nicht für Verbraucher.

8.3 Sollte eine Bestimmung dieser Reklamationsordnung ungültig oder unwirksam sein oder werden, so ist die ungültige Bestimmung durch eine Bestimmung zu ersetzen, deren Sinn der ungültigen oder unwirksamen Bestimmung möglichst nahe kommt. Die Ungültigkeit oder Unwirksamkeit einer Bestimmung berührt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

8.4. Als Verkäufer sind wir nicht an einen Verhaltenskodex im Sinne von § 1820 Absatz 1 Buchstabe n des Bürgerlichen Gesetzbuchs gebunden.

8.5. Wir wenden diesen Reklamationskodex auf alle Verträge an, die wir ab dem 06.01.2023 mit Kunden schließen.